Startseite
    .diary
    .wer
    .kritzel
    .geschreibsel
    .photos
    .manipulations
    .nami
    .schule
    .notice
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   
   
   Namis Schreibecke
   Nami--Maus
   Original Hope

http://myblog.de/kaffee.bonbon

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Rock am Ring

AAAlsooo
Rock am Ring... ja, war anstrengend xDD
Ich hatte für meinen Teil jedenfalls mal totales Pech. De Jahre zuvor kamen zig Bands, die ich so geil finde und unbedingt hätte sehen wollen würde. Dieses Jahr war eigentlich fast nur der Sonntag was für mich. Obwohl ich vieles kennengelernt habe, was ich toll fand. Von vielen Bands kannte ich Lieder, die ich schon immer toll fand, nur nie ne Ahnung hatte von wem das ist... Wobei ich mich das da auch irgendwie nie gefragt habe.. naja egal... Wie z.B. The Offspring und Simple Plan.
Serj Tankian war einfach endsgeil. Von dem hab ich nur einmal was auf GoTV gesehen. Ich wollte mir da mal mehr von ihm auf YouTUbe ansehen, hab aber da leider den Namen vergessen. Naja, jetzt kenn ich ihn ja ^^

Jedenfalls kannte ich an den ersten beiden Tagen die wenigsten Lieder und teilweise hat mir vieles nicht wirklich gefallen (steh nicht so auf Metal und da viel bei)
Mitsingen ging dann jedenfalls schlecht.
Und die Füße... Aua

Das Metallica-Konzert. Ich stand irgendwann in der dritten Reihe. Alle sagen dabei zwar immer 'woooooaaa'
aber es war total ... scheiße. Erstmal wurde ich zusammengequetscht von unzähligen Hardrockern, sodass ich teilweise fast in der Luft stand. Andererseits habe ich die vielen Füße auf meinen Füßen schon irgendwann kaum noch bemerkt.
Dieser widerliche Schweiß von anderen klatschen an meinen Arm und mein Top war getränkt davon und das meiste stammte von was weiß ich wie vielen Leuten. Es hat gestunken und durch das Zusammengequetschtsein habe ich eh kaum Luft bekommen. Ich war um jeden Luftzug, der auf die Massen kam dankbar.
Dadurch war ich extrem vom Konzert an sich abgelenkt. Sehen hätte ich durch die Schränke vor mir eh nichts können.

Ehrlich gesagt konnte ich der Musik eh nicht wirklich was abgewinnen. Kennen tu ich ja gerade mal Nothing else matters und damit lässt sich die Band nicht wirklich beschreiben.
Naja, da ich nicht mehr stehen konnte, mir alles weh tat und ich vom Konzert sowieso nicht mitbekommen konnte, habe ich mich dann von der Security herausziehen lassen.
Ich wollte mich dann eigentlich einfach an den Rand setzten und mich ausruhn, aber ich wurde ehe ich mich versehen konnte von einer Secu zur anderen und von dem zu einer Sani geschoben, die mich wiederum ins Sani-Zelt gezogen hat. Dann saß ich da und wurde ausgefragt ob mir was weh tun würde. Ich hab ihnen gesagt, dass mein Nacken ziemlich weh tut aber das eher an die Verspannung und Überlastung liegt. Dass es mir aber sonst gut ginge. Eben so, wie es einem bei sowas geht.
Die haben mir aber nicht wirklich zugehört und haben die wildesten Prognosen aufgestellt von wegen Prellung von Wirbeln. Irgendwann hatte ich dann noch einen gebrochenen Arm...
Ich fand das irgendwie schon lustig. Aber mir war es auch egal, ich hab da schließlich etwas zu trinken bekommen. Kostenlos. Sonst kostet da alles 2.80Euro.
Dann haben sie mich in ein Ausruhezelt verschoben, in dem ich mich dann hinlegen konnte. Das befand sich natürlich genau neben den Bassboxen von der Bühne, aber was solls. Ich fands jedenfalls toll. Ich konnte mich ausruhen, hab das eklige Top ausgezogen und ein anderes, dass ich zufällig dabei hatte angezogen und mich hingelegt bis das Konzert zu ende war.
Und da gabs nen überaus netten jungen Sanitäter... und gutaussehend... harhar xD
hach... okay xD

Dann am Sonntag, der Tag auf den ich mich am Meisten gefreut habe,.... gings mir total beschissen. Ich hab schon die Tage zuvor bemerkt, dass mein Hals langsam weh tut, aber am Sonntag war es stärker.
Dann habe ich auch noch meine Tage bekommen, was bei drei Dixiklos in unserem Block nicht gerade gut ist.
Ich musste jedesmal ne halbe bis ganze Stunde am Klo anstehen. Dazu kamen dann wären Fettes Brot noch Übelkeit und Bauchschmerzen, was sich aber wieder so halbwegs verflüchtigt hat.
Die Füße taten dauerweh. In jeder Pause haben wir uns auf den Boden gesetzt.
Sportfreunde Stiller waren auch extrem cool. ich liebe ihr Bühnenbild. Einfach mal alles grün xD Selbst die Gitatarren und das Schlagzeug.
Dann das WM-Spiel und danach das Highlight: DTH
Und ab da an konnte man mich total vergessen.
Meine Füße taten übelst weh, mir war schlecht und hatte fast das Gefühl kotzen zu müssen, ich habe mir verboten mitzusingen, weil mein Hals gekratzt hat wie verrückt und ich nächsten Samstag auf jedenfall Stimme brauche, weil ich da meinen Auftritt mitm Chor habe, Kopfschmerzen und dazu dann noch übelste Regelschmerzen.
Ich war zu nichts mehr fähig. Irgendwann wars soweit und ich hatten nen Nervenzusammenbruch und angefangen zu heulen wie sonstwas und als ich daran denken musste, dass ich schon die ganze Zeit auf dieses Konzert freue und ich jetzt da stehe und nichts machen konnte oder nichts gemacht habe, habe ich noch mehr geheult und so ging das weiter bis das Konzert zuende war.
Was nicht heißt, dass ich keine guten Erinnerungen hatte, denn wie Campino da mit Gipsbein aufs Bühnendach gestiegen ist und einfach mal auf einen derbst hohen herausragenden Stütztpfeiler weitergesungen hat, war einfach mal.... endsgeil xD
Oder als der sich in die Menschenmenge geworfen hat und auf ihnen entlangerollt ist. Es sind einfach mal alle dann auf einen Haufengesprungen um ihn auch mal anfassen zu können. Ich nicht. ich war froh mal wieder etwas freiheit um den Armen zu haben und Luft zu bekommen xD

Naja, nach dem Konzert konnte ich immernoch nicht aufhören zu flennen und da hat meine Freundin mir dann angeboten mich zum Sani zubringen. Sie ist derweil auf Queens of the Stoneage gegangen.
Ich konnte mich dafür wieder hinlegen und nen heißen Tee trinken.
Als sie wieder gekommen ist sind wir dann wieder die zwei/drei Kilometer zu unserer Pension gegangen und als ich am nächsten Tag aufgewacht bin war meine Stimme im Arsch.

Also wäred RAR war ich größtenteil total fertig und geplagt von Fußschmerzen und etlichen anderen Zeugs und teilweise hab ich mir nichts sehnlicher gewünscht mich einfach nur hinlegen zu können, aber jetzt wo es vorbei ist, denk ich einfach nur so an die tolen Sachen, die ich wärenddessen nicht wirklich so euphorisch wie alle andern mitbekommen hatte. Wie z.B. Campino auf dem Dach der Center Stage.

Es ist merkwürdig.
Jetzt bin ich jedenfalls krank und froh zu hause zu sein.
Gestern und heute bin ich nur wegen Klausuren in die Schule gekommen. Fahrschule musste ich heute verfrüht abbrechen, weil ich einfach mal so derbe husten musste, dass ich nicht aufhören konnte.. -.-
naja...

11.6.08 16:11
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung